Jahr: 2019

Am Sonntag, 8. Dezember 2019 spielte die „Sonnenstrahlen“ Theatergruppe des Lehrstuhls für Sinologie in der Münchener Stadtbibliothek im Rahmen des siebten Interkulturellen Märchenfests, um zwei chinesische Geschichten vorzustellen. “Yugong Bewegt Berge” (愚公移山) und “Drachen Malen, Augen Tupfen” (画龙点睛) wurden mit Kostümen und Musik auf Chinesisch aufgeführt und deutsche Untertitel und ein deutscher Erzähler wurden zur Erläuterung zur Verfügung gestellt.

Wir möchten Sie auf die Dreikönigsvorlesung des Instituts für Sprachen und Kulturen des Nahen Ostens und Ostasiens von Herrn Prof. Dr. Marc A. Matten unter dem Titel "Jenseits der einen Wahrheit: Freiräume historischer Erinnerungskultur im heutigen China" hinweisen. Diese wird am Mittwoch, den 8.1.2020, um 12:15 im Wassersaal der Orangerie stattfinden. Herr Prof. Dr. Michael Lackner wird ein Grußwort sprechen.

Auch in diesem Jahr waren der Lehrstuhl für Sinologie, das Internationale Kolleg für Geisteswissenschaftliche Forschung „Schicksal, Freiheit und Prognose. Bewältigungsstrategien in Ostasien und Europa“ (IKGF) und der Elitestudiengang „Standards of Decision-Making Across Cultures“ (SDAC) an der Langen Nacht der Wissenschaften am 19.10.2019 vertreten.