Navigation

Konfuzius-Institut

 

Konfuzius-Institut Nürnberg-Erlangen an der Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg e.V.

 

Hier gelangen Sie direkt zur Website des Konfuzius-Institus Erlangen-Nürnberg:

 

 

 

Dr. Yan Xu-Lackner
Direktorin/ Director
Raum: 01.112
Tel. +49 911 92318225 / +49 9131 85 22450
xu@konfuzius-institut.de

Frau Katharina Steiger
Programmleitung
Telefon: 0911-92 318 225
Fax: 0911-52 827 661
katharina.steiger@konfuzius-institut.de

Frau Kerstin Söldner
Verwaltung
Tel. +49 911 923 189 06
kerstin.soeldner@konfuzius-institut.de

 

 

Das Konfuzius-Institut Nürnberg-Erlangen ist ein gemeinnütziger Verein zur Vermittlung der chinesischen Sprache und Kultur. Sein Aufgabenbereich ist vergleichbar mit dem der deutschen Goethe-Institute: Es bietet ein breitangelegtes Sprachkursangebot und vielfältige Veranstaltungen rund um das Thema „China“ an: Konzerte, Ausstellungen, Vorträge und vieles mehr. Durch seine Kompetenz in der Sprachausbildung und im interkulturellen Austausch sowie sein Engagement in der Kulturarbeit hat sich das Konfuzius-Institut seit seiner Gründung 2006 als wichtige Kulturplattform in der Metropolregion Nürnberg etabliert. Im Dezember 2015 wurde das Konfuzius-Institut Nürnberg-Erlangen auf der 10. Jahreskonferenz der Konfuzius-Institute in den Status eines „Modell-Konfuzius-Instituts“ erhoben, eine Auszeichnung, die nur an 15 von insgesamt ca. 500 Instituten weltweit verliehen wurde und die die besondere Anerkennung der Kultur- und Spracharbeit des Instituts in der Region zeigt. Nach über 10 Jahren erfolgreicher Kulturarbeit stellt das Konfuzius-Institut eine feste Größe in der Kulturlandschaft der Metropolregion Nürnberg dar.

Vom 6. bis 7. Dezember 2015 fand im Shanghai New International Expo Centre die 10. Jahreskonferenz der Konfuzius-Institute statt, auf der das Konfuzius-Institut Nürnberg-Erlangen in den Status eines Modell-Konfuzius-Instituts erhoben wurde.

Dieser Titel wurde 2015 zum ersten Mal verliehen, an nur 15 von insgesamt ca. 500 Instituten weltweit. Überreicht wurde die Auszeichnung vor Ort von Madame Liu Yandong, Vize-Ministerpräsidentin der Volksrepublik China, an den Vertreter des Konfuzius-Instituts Nürnberg-Erlangen Prof. Dr. Karl-Dieter Grüske, Altpräsident der Friedrich-Alexander-Universität.

Die Auszeichnung zum Modell-Konfuzius-Institut kurz vor dem zehnjährigen Bestehen des Instituts, das im Mai 2016 gefeiert wird, zeigt die Anerkennung der Leistungen der Direktoren und Mitarbeiter des Konfuzius-Instituts und deren stetiges Bestreben, der fränkischen Metropolregion die chinesische Sprache und Kultur näherzubringen. Honoriert wurde mit dem Titel auch die langjährige vertrauensvolle Zusammenarbeit zwischen der Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg und der Beijing Foreign Studies University als Träger des Konfuzius-Instituts, und die Arbeitsweise des Instituts, das durch ein breites Sprach- und Kulturkursprogramm und vielfältige Veranstaltungen rund um China seit Jahren fest als Plattform zum Austausch zwischen China und Franken in der Metropolregion Nürnberg verankert ist.

Die Direktion des Instituts fühlt sich sehr geehrt, diese Auszeichnung erhalten zu haben. Sie sieht den Titel als Ankerkennung der geleisteten Arbeit und Ansporn für zukünftige Aufgaben zugleich und versteht die Ernennung zum Modell-Institut als Würdigung des Beitrags des Instituts zur Verbreitung der chinesischen Sprache und Kultur in der Metropolregion Nürnberg. Völkerverständigung sei für das Konfuzius-Institut Nürnberg-Erlangen keine Floskel oder Einbahnstraße, es handele sich vielmehr um einen dynamischen Prozess, der in beide Richtungen gehe.