Erweiterungsfach Chinesisch im Lehramtsstudiengang an Gymnasien

1. Das Studium

Das Erweiterungsfach Chinesisch im Lehramtsstudiengang an Gymnasien bereitet auf die Tätigkeit als Lehrer oder Lehrerin für die chinesische Sprache an einem Gymnasium in Bayern vor. Beim Studiengang handelt es sich um ein Erweiterungsfach im Lehramtsstudium. Die Basis des Studiums bildet die Vermittlung der Kompetenzen des Lesens, Schreibens, Hörens und Verstehens des Chinesischen. Zudem erwerben die Studierenden grundlegende Fachkenntnisse über das historische und gegenwärtige China und erfahren eine fachdidaktische Ausbildung. Zur Vertiefung ihrer Sprachkenntnisse ist es den Studierenden außerdem möglich, einen Aufenthalt im chinesischen Sprachraum zu verbringen. Die sorgfältige sprachliche und inhaltliche Ausbildung, verbunden mit der Möglichkeit des Auslandsaufenthalts qualifiziert die Studierenden nachträglich für ihre spätere Arbeit als Chinesischlehrer oder Chinesischlehrerin.

Einen Überblick über den Studiengang erhalten Sie in unserem Übersichtsflyer Chinesisch als Erweiterungsfach im Lehramtsstudiengang an Gymnasien.

Flyer zu Chinesisch als Erweiterungsfach im Lehramtsstudiengang an Gymnasien.

Flyer zu Chinesisch als Erweiterungsfach im Lehramtsstudiengang an Gymnasien.

 

2. Der Abschluss

An neun Gymnasien in Bayern ist Chinesisch als Abiturfach fest integriert. Zudem ist es Schülern an einer Vielzahl von Schulen möglich, Chinesisch-Unterricht als Wahlfach zu belegen. Damit steigt der Bedarf an professionellem Angebot für Lehrende der chinesischen Sprache im Sekundarbereich stetig. Trotzdem herrscht in Bayern bis heute für Lehramtsstudierende ein großer Mangel an Ausbildungsmöglichkeiten für Chinesischunterricht an Gymnasien. Der Abschluss befähigt zur Tätigkeit als Lehrer oder Lehrerin für Chinesisch an Gymnasien.

 

3. Struktur des Studiengangs

Der Studiengang „Erweiterungsfach Chinesisch im Lehramtsstudiengang an Gymnasien“ kann als Erweiterungsfach neben zwei Hauptfächern studiert werden. Weiterführende Informationen zu den Hauptfächern finden Sie im Informationsblatt für das Lehramt an Gymnasien.

Die Regelstudienzeit im Studiengang beträgt neun Semester. Er ist in die drei Gebiete Sprachausbildung, Fachwissenschaft und Fachdidaktik unterteilt. Eine Übersicht über den Studiengang finden Sie im Studienverlaufsplan in der Fachstudien- und Prüfungsordnung für das Erweiterungsfach Chinesisch im Lehramtsstudiengang an Gymnasien: Fachstudien- und Prüfungsordnung.

Weiterführende Informationen zu den einzelnen Modulen finden Sie zudem im Modulhandbuch Erweiterungsfach Chinesisch im Lehramtsstudiengang an Gymnasien.

Das Modulhandbuch dient lediglich der besseren Übersicht und ist nicht rechtlich bindend. Die Rechtsgrundlage für den Studiengang bildet die entsprechende Fachstudien- und Prüfungsordnung.

Allgemeine Informationen zu Studium und Lehrstuhl finden Sie auch in unserem Leitfaden für Studierende des Bachelor-Studiengangs Sinologie an der FAU Erlangen-Nürnberg.

Leitfaden für Studierende der Sinologie (Bachelor)

Leitfaden für Studierende der Sinologie (Bachelor)

 

4. Immatrikulation

Informationen zu Bewerbung, den aktuellen Fristen, und der Einschreibung zum Studium finden Sie auf der entsprechenden Webseite der FAU. Für Fragen zum Bewerbungs- und Einschreibungsprozess wenden Sie sich bitte an die allgemeine Studienberatung der FAU.

 

5. Adressen

Auf unserer Kontakt-Seite finden Sie eine Anfahrtsbeschreibung und die Kontaktdaten der Lehrstuhlverwaltung für allgemeine Anfragen.

Für Fragen zum Studium wenden Sie sich bitte an die Studienfachberatung: Frau Dr. Anne Schmiedl.

 

6. Prüfungsleistungen

Die schriftlichen Prüfungsleistungen im Lehramtserweiterungsfach Chinesisch umfassen unter anderem Hausarbeiten, Rezensionen und wissenschaftliche Übersetzungen. Handwerkszeug für schriftliche Prüfungsleistungen finden Sie unter „Handwerkszeug für Studierende“.