Unsere Lehrenden – Stefan Christ

Stefan Christ
Stefan Christ – Sinologie und Theater, eine Verknüpfung zweier Leidenschaften

Stefan Christ lehrt und forscht seit Oktober 2021  bei uns am Lehrstuhl für Sinologie an der Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg als Postdoktorand.

Im April 2021 reichte er seine Dissertation unter dem Titel „Geschichte, Politik und Gesellschaft im Mogu des Wei Yuan (1794-1857)“ an der Uni Hamburg ein und sieht seine Forschungsinteressen in der Ideen- und Begriffsgeschichte des 19. und 20. Jahrhunderts, sowie in seiner Leidenschaft für Übersetzungen und das Theater. Seit 2011 übersetzt und untertitelt Herr Christ deutsche und chinesische Theaterproduktionen und publizierte bereits mehrfach Übersetzungen von chinesischen Theaterproduktionen. Eine Tätigkeit, die ihm 2019 den „Special Book Award of China for Young Scholars“ 中华图书特殊贡献奖青年成就奖 einbrachte.

„Theater ist deswegen so spannend, weil es mit echten Menschen zu tun hat und ein Ausdruck von etwas lebendigem und kraftvollem ist“ führt Herr Christ dazu weiter aus. Es sei gut möglich, dass sich seine Theaterleidenschaft in der einen oder anderen Lehrveranstaltung zeigen wird.

Auf die Frage, wie denn seine Leidenschaft für Sinologie begann, antwortet er „der Zufall machts!“ Sinologie war ursprünglich als Nebenfach in seinem Philosophiestudium, das er durch eine außereuropäische Sprache ergänzen wollte gedacht. Der leidenschaftliche Sinologe Stefan Christ ist erst nach und nach gewachsen.

Was er anstrebenden Sinologiestudierenden für das Studium raten würde und wie sich die Faszination China wandeln kann, könnt ihr im Video sehen!

 

 

Dieses und weitere Interviews mit unseren Lehrenden finden Sie auf unserer WebsiteTwitter und Instagram.