ZHANG Jingjing 张京京 – Sprachlehrerin aus Leidenschaft

Symbolbild zum Artikel. Der Link öffnet das Bild in einer großen Anzeige.
Der Aufbau der Hanzi aus dem Namen ZHANG Jingjing.
ZHANG Jingjing 张京京 – Sprachlehrerin aus Leidenschaft

Heute geht die Interviewreihe „Unsere Lehrenden @SinoFAU“ weiter mit ZHANG Jingjing 张京京 aus Peking. Seit 2004 unterrichtet sie Chinesisch als Fremdsprache, bei uns an der Sinologie gestaltet sie vor allem die BA- und Lehramtskurse, unterrichtet aber auch schon mal in den HSK- und Masterkursen. Zudem unterstützt sie deutsche Studierende bei ihren Anträgen für chinesische Stipendien.

Nach ihrem Bachelorstudium der chinesischen Sprache und Literatur an der Universität Peking (Beijing daxue 北京大学) absolvierte Sie ein Masterstudium im Fach Chinesisch als Fremdsprache. Durch ein Kooperationsabkommen zwischen Deutschland und China bekam sie die Möglichkeit, zum Unterrichten nach Deutschland zu kommen. Zunächst war sie an einer Uni in Nordrhein-Westfalen, bevor sie 2016 zu uns an den Lehrstuhl nach Erlangen stieß.

Am Sprachunterricht gefällt Frau Zhang vor allem die enge Zusammenarbeit zwischen Dozierenden und Studierenden. So möchte Sie Studierende vor allem durch Impulse zum selbstständigen Fragen und Lernen anregen. Ihre Philosophie lässt sich am besten in dem chinesische Sprichwort „Lehren und Lernen wachsen miteinander“ (jiaoxue xiangchang教学相长) zusammenfassen.

Warum deutsche Pünktlichkeit vor allem in Bezug auf Züge bei ihr Kopfschütteln auslöst, wie sie ihre sportliche Leidenschaft auch in Deutschland auslebt und welchen anderen beruflichen Werdegang sie fast angestrebt hätte, all das findet Ihr im Video heraus!

 

 

Dieses und weitere Interviews mit unseren Lehrenden finden Sie auf unserer WebsiteTwitter und Instagram.