Navigation

Buchvorstellung: Thirty-Six Views: The Kangxi Emperor’s Mountain Estate in Poetry and Prints

Bei diesem Werk von Richard E. Strassberg und Stephen H. Whiteman handelt es sich um eine Sammlung von 36 übersetzten Gedichten des Kangxi 康熙 Kaisers (1654–1722) der Qing-Dynastie. Diese Gedichte schrieb Kangxi im Alter von 60 Jahren in seinem Anwesen in den Bergen, wohin er im Sommer vor der Hitze floh. 1712 veröffentlichte er sie in dem von ihm in Auftrag gegebenen Werk Yuzhi Bishu shanzhuang shi 御製避暑山莊詩. Die Gedichte bieten einen tiefen Einblick in seine Gedankenwelt und Persönlichkeit außerhalb seiner Regentschaft.

Illustriert wurden die in den Gedichten beschriebenen Landschaften zudem von außerordentlich begabten Künstlern des Hofes, darunter der italienische Kupferstich-Künstler und christliche Missionar Matteo Ripa, der seine damals innovativen Kunsttechniken nach China brachte. Die interkulturelle Zusammenarbeit des chinesischen Kaisers und westlichen Missionars und Künstlers legte den Grundstein einer frühen Phase der Globalisierung.

Kaiser Kangxis Sommerpalast gehört nun zum UNESCO Welterbe, Thirty-Six Views: The Kangxi Emperor’s Mountain Estate in Poetry and Prints bietet zum ersten Mal eine komplette, annotierte Übersetzung seiner Gedichte mit Abbildungen der chinesischen Holzdrucke und der Kupferstich-Werke Matteo Ripas. Für alle, die sich von der Schönheit der Natur und feinfühligen, schwärmerischen Worten bezaubern lassen möchten. Das Buch finden Sie in der Sinologie Bibliothek unter der Signatur 07SI/2142/152.

 

Strassberg. Richard E. und Whiteman, Stephen H. (2016): Thirty-six views: The Kangxi Emperor’s Mountain Estate in poetry and prints. Cambridge: Dumbarton Oaks Trustees for Harvard University.

Mehr dazu finden Sie auf der Publisher Website: Dumbarton Oaks.