Navigation

Extracurriculare Lehrveranstaltungen im Sommersemester 2018

Liebe Studierende,
wir möchten Sie auf die zusätzlichen Lehrveranstaltungen in diesem Sommersemester 2018 hinweisen. Es werden wieder zahlreiche Kurse zusätzlich zum obligatorischen Programm angeboten. Wir freuen uns sehr auf rege Teilnahme.
Die angegebenen Termine sind in den meisten Fällen vorläufig. Falls Sie Interesse an einer Veranstaltung haben, aber am entsprechenden Termin keine Zeit, melden Sie sich bitte beim jeweiligen Dozenten.

Theaterkurs
Geeignet für: BA und MA
Termin und Raum: Fr, 16:30-18:00, 00.112
Dozent: Yang Cui (cui.yang@konfuzius-institut.de)

Sie suchen nach einer tollen und spaßigen Gelegenheit, Chinesisch zu üben? Und möchten neben den normalen Sprachkursen noch etwas mit Chinesisch machen? Dann warum nicht bei der Theatergruppe der Sinologie einsteigen?
Die Theatergruppe wurde im Oktober 2015 gegründet und hatte bisher schon mehrere Auftritte: In der Sinologie an unserer Weihnachtsfeier, am Internationalen Tag der Muttersprache in München und außerdem im Rahmen des Programms des Chinese-Bridge-Wettbewerbs an der Uni Heidelberg. Weitere Auftritte sind schon in Planung! Wir nehmen Studenten aus allen Semestern auf und freuen uns über alle, die mitmachen wollen!
Wer Interesse hat, bitte einfach Frau Cui kontaktieren, um weitere Informationen zu bekommen.

Übung zur Exkursion nach Amsterdam
Geeignet für: BA und MA
Termin und Raum: N.N.
Dozent: Renée Gringmuth (renee.gringmuth@fau.de)

Die Übung richtet sich an die Teilnehmer der Exkursion 2018 nach Amsterdam und Leiden. In der Übung werden die Exkursionsziele und der historische Hintergrund des Reiseziels wissenschaftlich vor- und nachbereitet.

Wirkmächtige Bilder und vage Visionen: Die Volksrepublik China in den Massenmedien
Geeignet für: BA und MA
Termin und Raum: Einzeltermine am Fr, 20. 4., 27. 4., 8. 6., 15. 6., 11:00 – 15:00, Dachgeschoss
Dozent: Prof. Dr. Siegfried Klaschka (siegfried.klaschka@swr.de)

Chinas ökonomische Erfolge, sein immer stärkeres globales Ausgreifen und seine an maoistische Zeiten erinnernde nahezu monolithische Führung unter Xi Jinping lassen die Volksrepublik in den Augen vieler westlicher Beobachter als angehende globale Führungsmacht erscheinen. Politik und Massenmedien übertreffen sich gegenseitig mit Zukunftsvisionen, Phantasien von Chancen und Ängsten. Es vergeht nahezu kein Tag, an dem die Entwicklungen in der Volksrepublik nicht Thema der Medien sind. Dieses medial vermittelte Bild soll im Rahmen des Seminars anhand ausgewählter Beispiele analysiert und bewertet werden. Arbeitsfragen werden unter anderem sein: Wie authentisch sind die medialen Kommuniqués? Mit welchen formalen und ästhetischen Mitteln arbeiten die Medien bei der Darstellung Chinas? Wie prägen vor allem die elektronischen Medien das Chinabild? Woraus speist sich dieses mediale Bild, aus welchen Quellen schöpfen Autoren? Inwieweit verzerrt die exogene Perspektive die Wahrnehmung? Wie stark werden komplexe Sachverhalte simplifiziert? Welche konstitutiven Produktionsbedingungen determinieren die jeweils spezifischen Darstellungen? Wie werden die medialen Kommuniqués rezipiert?

Lesen von chinesischsprachigen Primärquellen
Geeignet für: BA und MA
Termin und Raum: Mo, 10:00-11:30 (der Kurs findet ab 16.April alle zwei Wochen statt), 01.116
Dozent: Yang Cui (cui.yang@konfuzius-institut.de)

In diesem Kurs sollen chinesische Texte aus verschiedenen Genres gelesen werden: Fabeln, aktuelle Nachrichten, Texte der Internet- und Jugendsprache, Ausschnitte aus einem Drama oder Roman, Gedichte und Essays.
Der Fokus soll darauf liegen, Lesestrategien zu entwickeln, die es ermöglichen, unbekannte Texte mit unvertrautem Vokabular anhand von Signalwörtern und Konstruktionen strukturiert durchzuarbeiten, um Nachschlagezeiten zu minimieren und das Wesentliche eines Textes schneller erkennen zu können.
Der Kurs steht Studierenden aller Semester offen.

Hören und Sprechen
Geeignet für: BA und MA
Termin und Raum: Mi, 8:30-10:00, 00.112
Dozent: Yang Cui (cui.yang@konfuzius-institut.de)

Der Inhalt des Kurses teilt sich in die zwei Gebiete Hörverständnis und mündlicher Ausdruck auf. Der Hörverständnisteil erfolgt in Verbindung mit der Einübung wichtiger grammatischer Konstruktionen, die oft verwendet werden und bei Nichtkenntnis Verständnisschwierigkeiten verursachen können.
Für den mündlichen Ausdruck werden verschiedene praktische Themen des täglichen Gebrauchs herangezogen und ihre zentralen Vokabeln und Wendungen eingeübt. Anschließend lassen sich die im Hörverständnisteil erlernten grammatischen Konstruktionen sogleich praktisch anwenden.
Der Kurs steht Studierenden aller Semester offen.

Sprach-/ Lektürekurs
Geeignet für: MA
Termin und Raum: Di 14:15-15:45, 01.116
Dozent: Xinqiao Li, Jingjing Zhang

MA Sprach-/ Lektürekurs is a bridge between upper-intermediate and advanced Chinese.

In the class, students will be placed into small groups of different backgrounds/majors but similar Chinese levels. Some very comprehensive and integrated materials will be developed to meet the learners’ level and needs.

Goals:
– Increasing correctness of language production and delving deeper into specialist areas of interest.
– To perform very effectively in a greater variety of social and business situations.
– To further develop cross-cultural communication skills.