Theatergruppe: Premiere der „Legende der Weißen Schlange“

Theatergruppe: Premiere der „Legende der Weißen Schlange“


Mit ihrer Interpretation des chinesischen Klassikers „Liang Zhu“ konnte die Theatergruppe der Erlanger Sinologie bereits in mehreren Städten Erfolge feiern. Jetzt hat die Gruppe der „Sonnenstrahlen“ unter der Leitung von Dozentin Cui Yang an der Weihnachtsfeier der Sinologie am 8. Dezember 2017 die Premiere eines weiteren chinesischen Klassikers gefeiert. Nach dem Abgang einiger Studierender hat sich das Ensemble nun etwas verjüngt und in den wenigen Wochen seit Semesterbeginn ein völlig neues Stück einstudiert: Mit der „Legende der Weißen Schlange“ führen die Studierenden nun eine Adaption eines weiteren bekannten chinesischen Volksmärchens auf. Wieder gibt es große Gefühle, eine tragische Liebesbeziehung und eine angemessene Portion Augenzwinkern zu sehen. Die Geschichte entspinnt sich um die „verbotene Liebe“ des in Menschengestalt auf Erden wandelnden Schlangengeists Bai Suzhen und dem Menschen Xu Xian, die dann allerdings von einem Mönch namens Fa Hai sabotiert wird. Um die Spannung für die nicht zu verderben, die bei einem der nächsten Auftritte mit dabei sein wollen, an dieser Stelle nur so viel.
Die Aufführung „Legende der Weißen Schlange“ wird im nächsten Jahr weiterhin bei anderen Veranstaltungen aufgeführt werden.

Die Namen der SchauspielerInnen:  
Bai Suzhen:Carola Sylle
Xu Xian:Phillip Gaede
Xiao Qing:Keewai Wong
Fa Hai:Alexander Moldovan
Bootsmann: David Bock
Xu Shilin:Maximilian Gertz
Erzähler:Zhu Shaoying